recomment  Weiterempfehlen 
bookmark  bookmark 
 Gästebuch 
 Kontakt 
 drucken 
Architekturbüro AW

Alternative content

Get Adobe Flash player

m-persp.jpg  
  •  

Designvilla M Zollstraße

Standort:Magdeburg, Zollstraße
Bauzeitraum:14 Monate ab 02.2009
Grundstücksfläche:3200 m²
Wohnfläche:247 m²
Umbauter Raum:5119 m³
Heizwärmebedarf:67 kwh/m²a
Bauweise:Massivbau, Vorsatzfassade, WDVS
Gesamtkosten Brutto:k.A.

BAUWERK DES JAHRES 2010, 1.Preis in der Kategorie Neubau, verliehen durch den AIV am 22.11.2011.
Juryauszug: "...Die charakteristische Gestaltung mit regelmäßig geformten Platten und deren Fugen setzt sich in den Innenräumen adäquat fort und bietet so ein einheitliches Ganzes von hoher Qualität. Das Wohn- und Bürogebäude wird so zum Blickfang ....das Bauwerk ist vorbildlich in der Baugestaltung und in seiner Eigenständigkeit, seine Wirkung an diesem Standort ist unverwechselbar, was kaum noch übertroffen werden dürfte."  Pressemitteilung des AIV-Magdeburg Bauwerk des Jahres 2010

Ein ausdrucksstarkes Wohn- und Geschäftshaus für gehobene Ansprüche auf jeder Linie. Das Gebäude mit gläserner Eingangshalle im Süden, einer sich mäanderartig emporarbeitenden terrassierenden West- und Ostfassade und einer aus Wärmeschutzgründen stark geschlossenen, kubisch komponierten Nordfassade erstreckt sich längs zur Elbe, an der Kreuzung Zoll- und Arkonastraße. Die architektonische Neugestaltung des Areals passt sich in Höhe und Größe der umgebenden Bebauung an

Der Haupteingang in der Zollstraße beeindruckt durch eine große freundliche Glashalle, durch die der Besucher die Büroräume des ersten Obergeschosses erreicht. Weiterer Büromietraum lässt sich in einem separaten Gebäudeabschnitt von der Arkonastraße aus erschließen. Dort befindet sich auch die Tiefgarageneinfahrt. Alle Büroräume sind großzügig und hell gestaltet und bieten einen einmaligen Blick auf die Elbe und die historische Skyline der Stadt Magdeburg. Über angegliederte Terrassen und Balkone können Innen- und Außenbeziehungen über größtmögliche Schiebetüren hergestellt werden – Arbeiten an frischer Luft und unmittelbar an der Elbe wird möglich.

Angesichts der großzügigen Öffnungen kann tagsüber beinah im gesamten Gebäude auf Kunstlicht verzichtet werden. Eine starke Sonnenschutzverglasung, bauliche Verschattungen durch die auskragenden Dachterrassen sowie eine regenerative Kühlung über eine Wärmepumpe bieten den nötigen sommerlichen Wärmeschutz ohne künstliche Sichtversperrung. Die Hauptversorgung für Heizung und Warmwasser stellt eine Erdwärmeanlage mit angeschlossener Regenwasserversickerung zur Wirkungsgradsteigerung dar. Sie macht das Gebäude zu einem absolut Niedrig-Energie-Gebäude.

Aktuell wurde die Villa M erneut Drehort für den Polizeiruf 110. Ausgestrahlt wird dieser Polizeiruf 110 mit dem Titel "Starke Schultern" laut MDR 2018.